Bauherr:
Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG

Auftragswert:
1.996.000 €

Baubeginn:
März 2016

Bauende:
Dezember 2016

Talstation Zugspitzbergbahn

Neubau der Talstation

Nach 54 Jahren wird die Seilbahn vom Eibsee auf die Zugspitze durch eine neue Bahn ersetzt, die gleich mit drei Weltrekorden aufwarten kann: Mit 127 Metern der weltweit höchsten Stahlbaustütze für Pendelbahnen, dem weltweit größten Gesamthöhenunterschied von 1.945 Metern in einer Sektion, sowie dem weltweit längsten freien Spannfeld mit 3.213 Metern. Wir sind stolz darauf, mit der Errichtung der neuen Talstation, die die gesamte Antriebstechnik beherbergt und mit Wänden und Decken in Sichtbetonqualität SB 3 aufwartet, Teil dieses Projekts sein zu dürfen.